reflections

Auf der Farm

Am 27.10. habe ich mich auf eine Farm begeben, die wirklich im nichts lag! Ich hatte weder Handyempfang noch Internet und habe mich fast zwei wochen lang von toastbrot und und lauwarmen halbwegs gefiltertem Regenwasser ernaehrt... Nun bin ich ein ausgebildeter Farmworker: kann schafe treiben, scheren, fangen und schlachten... Kuehe melken gehoert zu meinen neuen hobbies und reiten kann ich jetzt nicht mehr, weil die hier gaaaanz scheisse reiten!

Dafuer habe ich 17 super nette deutsche Maedels und einen Australier auf dieser Farm kennen gelernt und mit einer bin ich gerade zurueck nach sydney gefahren. Wir haben ein sehr schoenes Hostel gefunden und uns hier erstmal bis donnerstag eingenistet. Und da hier gerade samstagabend ist, werden wir uns jetzt wiedereinmal in das Sydneyer nachtleben stuerzen :-)

8.11.08 11:06

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung