reflections

Alice Springs

Da ich letztens schon eine std damit verbracht habe diesen Eintrag zu schreiben und leider kurz vor Schluss alles geloescht habe, folgt jetzt nur noch eine Kurzfassung...

Am 25.12. bin ich nach Alice Springs geflogen, um dort mit MAma und Astrid eine Tour zu machen. Es waren weit ueber 40 Grad und nichtmal ein Sonnenschein. Da Boxingday war hatte ganz Alice Springs geschlossen. Nicht mal McDonalds war offen.

Am naechsten Tag wurden wir um kurz vor 6 von unserem Hotel abgeholt und fuhren 8 Stunden geradeaus Richtung Uluru. Gegen Abend und nach einer Wanderung um den heiligen Berg kamen wir in unserem Camp an. Wir schliefen in Zelten und es regnete ununterbrochen!

Am naechsten Tag verliessen wir um4 Uhr morgens unsere Zelte, um den Sonnenaufgang am Uluru zu betrachten,leider regnete es auch zu dieser Zeit und es war kein Sonnenaufgang zu sehen. Also fuhren wir weiter in die Galley of Winds und wanderten dort ueber die Berge. Anschliessend fuhren wir wieder 5 Std mit dem Bus zum Kings Canyon, wo wir unsere neues Camp bezogen. Es war der Horror. Das Bad (Bauwagen) war nicht betretbar,weil so viele Fliegen und Grashuepfer darin waren...

Um 5 Uhr am nachsten Tag gingen wir dann total zerstochen zum Kings Canyon und wanderten dort durch die Schluchten.

Anschliessend fuhren wir wieder zurueck zum Hotel nach Alice Springs, wo sich unsere Gruppe nocheinmal zum Abendessen traf und einen Abend in dem Public Pub verbrachten...

17.1.09 07:30

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung